Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert mit dem Leading Medicine Guide Certificate ausgezeichnet

Dr. med. Matthias Hoppert, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München wurde mit dem Leading Medicine Guide Certificate in den Bereichen Schulterchirurgie, Kniechirurgie, Endoprothetik und Sporttraumatologie ausgezeichnet.

Der Leading Medicine Guide ist eine der führenden nationalen und internationalen Online-Plattformen. Er zeichnet ausgewählte, renommierte medizinische Experten für ihre besonders hohe fachliche Qualifikation und Expertise in ihrem Spezialgebiet aus.

ISAR Klinikum ist Offizielles Kniezentrum der Deutschen Kniegesellschaft (DKG)

Das ISAR Klinikum mit Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert wurde als Offizielles Kniezentrum der DKG (Deutsche Kniegesellschaft) in den Bereichen Sportorthopädie und Endoprothetik ausgezeichnet.

Voraussetzung hierfür sind eine jährliche Mindestzahl an komplexen operativen Eingriffen, eine regelmäßige wissenschaftliche Tätigkeit mit entsprechenden Publikationen, sowie das Angebot von Hospitationen für Ärzte und Studierende.

Re-Zertifizierung 2020 „Schulter- und Ellenbogenchirurgie“ (DVSE) in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum

Die Deutsche Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) hat mit der Re-Zertifizierung „Schulter- und Ellenbogenchirurgie“ 2020 erneut die kontinuierliche Fortbildung, Qualitätssicherung und regelmäßige Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen unseres Chefarztes der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. med. Matthias Hoppert im Bereich der aktuellen spezialisierten Schulter-und Ellenbogenchirurgie bestätigt.

8. Jahreskongress der Deutschen Kniegesellschaft (DKG) in Hamburg

Vom 22.11. bis 23.11.2019 fand der 8. Jahreskongress der Deutschen Kniegesellschaft (DKG) in Hamburg statt.

Es trafen sich Traumatologen, Endoprothetiker, Sportorthopäden und Reha-Mediziner und stellten ihre Erfahrungen und Forschungsergebnisse „Zwischen Hightech und Tradition“ in der Komplexen Kniechirurgie vor.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des ISAR-Klinikums München war mit zwei wissenschaftlichen Beiträgen aktiv vertreten.

Zum Thema „Knie-Endoprothetik“ präsentierte die Arbeitsgruppe um Oberärztin Dr. med. Alexandra Schöllkopf, Assistenzärztin Yana Naemi Liesaus und Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert zwei klinische Studien aus dem ISAR-Klinikum:

– „Continuous adductor canal block versus continuous femoral nerve block in total knee arthroplasty – a retrospective study comparing postoperative pain, mobilization and occurence of falls.“

– „Popliteal tendinopathy after total knee replacement – diagnosis and arthroscopic management.“

SCHULTERSYMPOSIUM 2019 „SCHULTER UND SPORT“ IM ISAR-KLINIKUM

Das Herbst-Symposium „Schulter und Sport“ fand am 13.11.2019 im ISAR-Klinikum München statt.

Im Rahmen dieses Symposiums wurden anhand von Vorträgen, Re-Live-Operationen und Diskussionen etablierte Standards und neue Trends in der Prävention und Rehabilitation, sowie der konservativen und operativen Therapie vorgestellt. Die wissenschaftliche Leitung wurde von Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert und Oberärztin Dr. med. Alexandra Schöllkopf aus der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des ISAR-Klinikums übernommen. Referenten waren sowohl Schulterchirurgen und Reha-Mediziner, als auch Physiotherapeuten und Sportler.

Die Eventhalle des ISAR-Klinikums war mit über 80 Teilnehmern sehr gut besucht. Das Veranstaltungsformat sprach vor allem Ärzte, Physiotherapeuten und interessierte Patienten an.

ISAR Klinikum beim 36. AGA Kongress in Mannheim

Vom 12. bis 14.9.2019 fand der 36. Jahreskongress der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA) in Mannheim statt.

Der Kongress wurde von ca. 1100 Teilnehmern aus 27 Nationen besucht.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des ISAR Klinikums war mit zwei wissenschaftlichen Beiträgen vertreten.

Frau Yana Naemi Liesaus, Assistenzärztin der Klinik, referierte über ihre Forschungsergebnisse zur Morphologie des Schultergelenkes.

Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert präsentierte eine funktionell-rekonstruktive Operationstechnik zur Wiederherstellung der Fußfunktion nach traumatischem Kompartmentsyndrom.

Dr. Hoppert und Dr. Schöllkopf beim ICRS Focus Meeting „One Step Cartilage Repair“ in Rom

Dr. med. M. Hoppert und Dr. med. A. Schöllkopf waren Teilnehmer des Focus Meetings „One Step Cartilage Repair“ der International Cartilage Regeneration & Joint Preservation Society (ICRS) vom 5.-7. Juni 2019 in Rom.

150 Wissenschaftler und Orthopädische Chirurgen aus der ganzen Welt stellten ihre aktuellen Forschungsergebnisse und klinische Studien über Knorpel- und Arthroseforschung vor und diskutierten über neue Trends und aktuelle Standards in der Anwendung knorpelregenerativer Maßnahmen.

Dr. Hoppert als Referent beim Jahreskongress der DVSE in St. Gallen

Thema seines Vortrages war Diagnostik, Einteilung und Therapie kindlicher Schulterverletzungen.

Dr. med. Matthias Hoppert, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie war Referent beim 26. Jahreskongress der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie vom 16.05.-18.05.2019 in St. Gallen in der Schweiz.

Der international besetzte Kongress wurde  von mehr als 500 Schulterchirurgen besucht.

Dr. med. Alexandra Schöllkopf erhält Zertifikat „Schulter- und Ellenbogenchirurgie“ der DVSE

Frau Dr. med. Alexandra Schöllkopf, Oberärztin der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum hat das Zertifikat „Schulter- und Ellenbogenchirurgie“ der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) erhalten. Zweck der DVSE ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der Erkrankungen und Verletzungen von Schulter- und Ellenbogengelenk in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Die fakultative Fortbildungszeit im Schwerpunkt „Schulter- und Ellenbogenchirurgie“ beträgt mindestens 2 Jahre und beinhaltet Theorie und Praxis, sowie Hospitationen.

Auszeichnung für Dr. med. Matthias Hoppert anlässlich des 7. Jahreskongresses der Deutschen Kniegesellschaft

Dr. med. Matthias Hoppert, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum, hat anlässlich des 7. Jahreskongresses der Deutschen Kniegesellschaft in München den ersten Preis für den besten wissenschaftlichen Vortrag „Persistent traumatic peroneal nerve palsy – surgical treatment by neuromusculotendinous gastrocnemius muscle transfer“ erhalten.

Die DKG ist die größte wissenschaftliche Fachgesellschaft im deutschsprachigen Raum, die sich mit der Thematik des Kniegelenkes beschäftigt. Der Kongress wurde von über 500 Teilnehmern besucht.

Dr. med Alexandra Schöllkopf

Ab 1. 7. 2017 wird Frau Dr. med Alexandra Schöllkopf ihre Tätigkeit in der Praxis für Schulter- und Kniechirurgie München aufnehmen.

Mayo Clinic Course

Mayo Clinic Course on Shoulder Tendon Transfers and Complex Rotator Cuff Repair, 27.04.-29.04.2017, Rochester, USA
www.mayoclinic.org

AAOS 2017 Annual Meeting

14.-18. März 2017, San Diego, USA.
www.aaos.org