Erfolgreiche Kreuzband-Operation bei Basketball-Profi Bruno Vrcic

Bruno Vrcic, Shooting Guard bei FRANKFURT SKYLINERS in der Basketball-Bundesliga, wurde von Dr. Matthias Hoppert im ISAR Klinikum München erfolgreich am Kreuzband operiert.

Wir wünschen Bruno eine gute Rehabilitation und eine schnelle Rückkehr auf den Court.

Dr. Hoppert beim 38. AGA Kongress in Innsbruck

Vom 09.-11. September 2021 fand der 38. Jahreskongress der AGA in Innsbruck statt.

Die „AGA – Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie“ ist mit derzeit über 5000 Mitgliedern Europas größte Fachgesellschaft für Arthroskopie.

Dr. med. Matthias Hoppert war mit zwei wissenschaftlichen Präsentationen beim diesjährigen Kongress vertreten:

  • Peri- und postoperativer Einsatz von Adduktorkanalblock versus Femoralisblock in der Knieendoprothetik
  • Neurologische Komplikationen nach Latarjet Operation – eine systematische Literaturübersicht.

Grundlagenforschung zur Stammzelltherapie aus dem ISAR Klinikum München

Eine viel beachtete Publikation aus dem ISAR Klinikum München wurde in der aktuellen Ausgabe des „World Journal of Stem Cells“ veröffentlicht.

Dr. med. Matthias Hoppert aus der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie hat als Ko-Autor gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Neuroanatomie der Ludwig-Maximilian-Universität, der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie am ISAR Klinikum, sowie InGeneron Inc. einen Artikel zur Stammzellforschung im „World Journal of Stem Cells“ veröffentlicht:
„First Immunohistochemical Evidence of Human Tendon Repair Following Stem Cell Injection“.

Die Publikation zeigte in der immunhistochemischen Analyse eine Sehnenheilung im Bereich der Schulter ohne Narbenformation nach Injektion von autologen Stammzellen (UA-ADRCs) bei Verletzung der Rotatorenmanschette.

In der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München werden derzeit mehrere wissenschaftliche Studien zur Sehnenheilung nach Rotatorenmanschettenruptur im Bereich der Schulter durchgeführt.

Innovative Knorpeltherapie am ISAR Klinikum München

In den letzten Jahren hat die Knorpeltherapie eine rasante Entwicklung genommen. Dies hat zur Einführung von neuen Therapieverfahren geführt, die eine Reparatur bzw. Regeneration des geschädigten Gelenkknorpels ermöglichen.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München unter Leitung von Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert ist auf die Behandlung von Knorpelschäden bei Hobby- und Leistungssportlern spezialisiert. Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert und sein Team sind hier in renommierten nationalen und internationalen  Fachgesellschaften tätig, nehmen an internationalen Multicenter-Studien teil und sind an der Entwicklung innovativer Therapiekonzepte beteiligt.

Das Ziel ist, Mobilität und Sportfähigkeit wiederherzustellen. Hierzuerfolgt in der Spezialsprechstunde „Knorpeltherapie“ unter Leitung von Oberärztin Dr. med. Alexandra Schöllkopf zunächst eine entsprechende Ursachenanalyse und exakte Diagnose, um im Anschluss individuell abgestimmte Therapieoptionen einsetzen
zu können.

Am ISAR Klinikum werden hauptsächlich drei verschiedene Verfahren zur Therapie von Knorpelschäden und  Wiederherstellung von Knorpelgewebe angewendet.

Lesen Sie hier auch mehr über die neuen Therapieverfahren:

Süddeutsche Zeitung, 26./27.06.2021, Beilage „Sportmedizin“

Chefarzt Dr. Matthias Hoppert im medizinischen Betreuerstab der FC Bayern München Frauen-Teams

Dr. med. Matthias Hoppert wurde ab der Saison 2020/2021 als Orthopäde und Sportmediziner in das medizinische Betreuerteam der Frauenmanschaften des FC Bayern München berufen.

Hier im Bild mit der Schweizer Nationalmannschaftsspielerin Cinzia Zehnder.

Cinzia Zehnder studiert derzeit 2 Auslandssemester Humanmedizin an der LMU München und spielt in dieser Zeit für den FC Bayern München.

 

Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert auch 2021 mit dem Leading Medicine Guide Certificate ausgezeichnet

Dr. med. Matthias Hoppert, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München wurde auch 2021 erneut mit dem Leading Medicine Guide Certificate in den Bereichen Schulterchirurgie und Kniechirurgie ausgezeichnet.

Dr. Hoppert ist ein national und international renommierter Schulterspezialist und Kniespezialist.

Voraussetzungen für die Zertifizierung sind eine leitende berufliche Position mit Tätigkeit in Forschung und Lehre, sowie die Mitgliedschaft in führenden nationalen und internationalen Fachgesellschaften.
Gefordert sind weiterhin eine langjährige Operationserfahrung mit einer repräsentativen Anzahl komplexer operativer Eingriffe im Spezialgebiet.

Dr. Carolin Peter beim FIS Ski-Weltcup 2021 in Garmisch

Dr. med. Carolin Peter war vom 28.01. bis 01.02.2021 betreuende Sportärztin der Deutschen Ski-Nationalmannschaft Damen beim FIS Ski-Weltcup in Garmisch.

Frau OBERÄRZTIN DR. CAROLIN PETER ist Pool-Ärztin des Deutschen Skiverbandes (DSV).
Am ISAR Klinikum München bietet die Kniespezialistin gemeinsam mit dem Team von Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert Spezialsprechstunden für Knieverletzungen sowie Sportverletzungen an.

Frau Dr. med. Carolin Peter – Neu im Team der Kniechirurgie am ISAR Klinikum

Frau Dr. med. Carolin Peter verstärkt seit 01.10.2020 als Funktionsoberärztin das Team von Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert im ISAR Klinikum München.

Bis zu ihrem Wechsel in die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum war sie im Team des renommierten Kniechirurgen Professor H.O. Mayr in München-Harlaching tätig.

Frau Dr. Peter ist Pool-Ärztin der Deutschen Skinationalmannschaft Damen.

 

Mehr Informationen finden Sie auch hier bei uns im TEAM.