Orthopädie des ISAR Klinikums beim 19. Symposium Hochleistungssport im Stadion An der Alten Försterei in Berlin

Der Hochleistungssport stellt besondere Anforderungen, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit optimal in Einklang zu bringen.

Am 29.05.2024 fand in Berlin im Stadion An der Alten Försterei des FC Union Berlin das 19. Symposium Hochleistungssport der VBG (Gesetzliche Unfallversicherung für Profisportler) unter dem Motto „Hochleistungsmedizin für den Hochleistungssport“ statt.
Ausgewiesene Expertinnen und Experten aus Sportmedizin und Sportwissenschaften stellten hierzu ihre neuesten Erkenntnisse vor.

Aus München waren Dr. med. Alexandra Schöllkopf, Dr. med. Lars Chistopher Färber und Dr. med. Matthias Hoppert aus der Klinik für Orthopädie des ISAR Klinikums eingeladene Teilnehmer.

Dr. Matthias Hoppert erhält das Zertifikat „Mannschaftsarzt“ der VBG für die FC Bayern München AG

Der „M-Arzt“ wird von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) für entsprechend qualifizierte und spezialisierte Sportärzte verliehen.

Im Rahmen dieses Verfahrens muß der Arzt die entsprechenden fachlichen und personellen Voraussetzungen erfüllen, um versicherte Sportlerinnen und Sportler  ganzheitlich sportmedizinisch betreuen zu können.

Die Tätigkeit umfaßt die Prävention von Sportverletzung sowie die präventiv ausgerichtete Rehabilitation nach Sportunfällen.

Die Beteiligung am Mannschaftsarztverfahren der VBG von Dr. med. Matthias Hoppert gilt für die Fußballmannschaft Damen der FC Bayern München AG.

RETURN TO SPORT ASSESSMENT nach Knie-Operationen beim Sportler:

Mit SICHERHEIT zurück in den Sport nach Verletzungen des Kniegelenkes

Das ISAR Klinikum ist als „Offizielles Kniezentrum der Deutschen Kniegesellschaft (DKG)“ zertifiziert.
Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert ist zertifizierter Kniechirurg der DKG und M-Arzt der VBG für Profi-Sportler.
Er und sein Team führen im Jahr über 1000 Knieoperationen durch.

Ein Schwerpunkt der kniechirurgischen Tätigkeit liegt in der Kreuzbandchirurgie, Sporttraumatologie und knorpelregenerativen Therapie.
Über das im ISAR Klinikum eingeführte „Return to Sport Assessment“ werden hier die behandelten Sportler bis zur Rückkehr in ihre Sportaktivität und zum Wettkampfsport entsprechend getestet und begleitet.

Dies beinhaltet:

  • > Kombination aus Kraft-, Sprung- und Aglitätstests
  • > Ärztliche Untersuchung und persönliche Patientenbetreuung
  • > Sensorgestützte Testreihen und personalisiertes Handout mit Untersuchungsergebnissen
  • > Individuelle Sportartfreigabe mit „Return to Sport“ und „Return to Competition“

Neuer zweiter Standort im Chiemgau

Seit 01.12.2023 bieten wir zusätzlich eine weitere Sprechstunde in Rimsting/Chiemgau an.

Unsere Leitende Oberärztin Frau Dr. med. Alexandra Schöllkopf führt diese Spezial-Sprechstunde mit folgenden Schwerpunkten durch:

  • > Schulter- und Kniechirurgie
  • > Konservative und operative Knorpel- und Arthrosetherapie
  • > Gesamtes Spektrum der knorpelregenerativen Therapieverfahren
  • > Sporttraumatologie und Sportorthopädie

Frau Dr. med. Schöllkopf ist in den entsprechenden Fachgesellschaften (z.B. ICRS – International Cartilage Regeneration & Joint Preservation Society) aktiv. Weiterhin ist sie zertifizierte Schulterchirurgin der DVSE (DACH-Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie), sowie zertfizierte Kniechirurgin der DKG (Deutsche Kniegesellschaft).

Die Terminierung erfolgt über das MVZ Orthopädie des ISAR Klinikums.

 

Chefarzt Dr. Matthias Hoppert mit dem Thema „Knie-Endoprothetik“ in SZ, Merkur und tz

Die Entwicklung der Knie-Endoprothetik in den letzten 20 Jahren ist eine Erfolgsgeschichte. Ständig gibt es Innovationen im Design, Material und der Operationstechnik von Knieprothesen.

Ein Schwerpunkt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München liegt in der Knie-Endoprothetik. Chefarzt Dr. Matthias Hoppert gilt hier aufgrund seiner mehr als 20-jährigen Erfahrung als renommierter Operateur und ausgewiesener Spezialist.

Hierüber finden sich aktuell Artikel in Süddeutscher Zeitung („Forum Orthopädie“), sowie Merkur und tz („Top-Experten für Ihren Gelenkersatz“).

Lesen Sie hier mehr über die spezialisierte Knie-Endoprothetik am ISAR Klinikum:

Süddeutsche Zeitung, 23.06.2023
Merkur und tz, 26.10.2023

Re-Zertifizierung für Dr. Hoppert durch die DKG (Deutsche Kniegesellschaft)

Die hohe Qualität im Bereich der Kniechirurgie am ISAR Klinikum dokumentiert die Auszeichnung von Chefarzt Dr. Matthias Hoppert und der Leitenden Oberärztin Dr. Alexandra Schöllkopf als „Zertifizierter Kniechirurg / Zertifizierte Kniechirurgin“ durch die DKG.

Gefordert sind hier eine regelmäßige Fortbildung sowie eine bestimmte Anzahl von komplexen operativen Eingriffen am Kniegelenk in den Bereichen Endoprothetik, Sportorthopädie und Traumatologie.

Zertifizierter Kniechirurg : Zertifizierte Kniechirurgin

Dr. Hoppert, der dieses Zertifikat als einer der ersten in Deutschland bereits 2015 erhielt, wurde aktuell durch die DKG re-zertifiziert.

 

ISAR Klinikum beim 40. AGA Kongress in Berlin

Vom 14.09.-16.09.2023 fand in Berlin der Jubiläumskongress der AGA („Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie“) mit 1480 Kongressbeteiligten statt.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des ISAR Klinikums München war mit zwei wissenschaftlichen Beiträgen vertreten.

Dr. L.C. Färber präsentierte die Arbeiten des Schulter– und Knie-Teams unter Leitung von Chefarzt Dr. Matthias Hoppert zu den Themen:

•  „Revisionseingriffe am Streckapparat des Kniegelenks“
•  „Kindliche Schulterverletzung am AC-Gelenk“.

Erfolgreiche Kreuzbandoperation bei Basketballprofi Bruno Vrcic im ISAR Klinikum

Der Flügelspieler von den Hakro Merlins Crailsheim (Basketball Bundesliga) wurde nach seiner schweren Knieverletzung von unserem Kniespezialisten Dr. med. Matthias Hoppert, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, erfolgreich operiert.
Er wird bis zum Saisonende ausfallen.

Wir wünschen Bruno eine schnelle Genesung und eine rasche Rückkehr auf den Basketball Court.

Präsentation von Dr. Hoppert beim 11. Jahreskongress der Deutschen Kniegesellschaft

Dr. med. Matthias Hoppert präsentierte beim 11. Jahreskongress der Deutschen Kniegesellschaft (DKG) am 18.-19.11.2022 in München die Technik und Ergebnisse einer hoch spezialisierten Operationsmethode:

„Synthetic Mesh Augmentation for Reconstruction of Chronic Ruptures of the Knee Extensor Mechanism“.

Das anspruchsvolle Operationsverfahren wurde in der Mayo Clinic Rochester, USA entwickelt.
Dr. Hoppert hat 2017 in der Mayo Clinic hospitiert und die Technik am ISAR Klinikum München eingeführt.

Dr. Matthias Hoppert und Dr. Alexandra Schöllkopf Teilnehmer am ICRS Focus Meeting „Ortho-Biologics“ in Bologna

Vom 6.10. – 7.10.2022 fand das Focus Meeting der International Cartilage Regeneration & Joint Preservation Society (ICRS) zum Thema „Ortho-Biologics“ in Bologna, Italien statt.

Die Regenerative Medizin stellt ein hoch innovatives Feld in der Orthopädie und Sportmedizin dar. Die aktuellen therapeutischen Strategien zur Regeneration von Knochen, Knorpel und Gewebe sind vielversprechend. Dies betrifft den Einsatz von Wachstumsfaktoren (PRP), mesenchymalen Stammzellen, Biomaterialien und neuen medizinischen Instrumenten.

In Bologna trafen sich 200 Wissenschaftler, Anwender und orthopädische Chirurgen aus der ganzen Welt zum Erfahrungsaustausch über Stand der Forschung, Techniken und Innovationen. Aus Deutschland nahmen Dr. Hoppert und Dr. Schöllkopf aus dem ISAR Klinikum München teil.

TEILNEHMER AM ICRS FOCUS MEETING „ORTHO-BIOLOGICS“ IN BOLOGNA

Dr. med. Matthias Hoppert erhält das Expertenzertifikat für Schulter- und Ellenbogenchirurgie der DVSE

Dr. Matthias Hoppert, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum, wurde von der D-A-CH Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) mit dem Expertenzertifikat ausgezeichnet.

Die DVSE vergibt dieses Zertifikat seit 2022. Das Expertenzertifikat stellt aktuell das höchste Level der Personenzertifizierung in der Schulter- und Ellenbogenchirurgie im deutschsprachigen Raum dar. Voraussetzung sind eine regelmäßige Fortbildung, aktive Kongressteilnahmen, ein schulterchirurgischer Schwerpunkt der Klinik, sowie insbesondere der Nachweis der besonderen chirurgischen Expertise im Fachbereich.

Expertenzertifikat der D-A-CH Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie e. V.

Dr. Hoppert und Dr. Schöllkopf beim DVSE-Jahreskongress 2022 in München

Vom 20.-22. Juli 2022 fand der 28. Jahreskongress der D-A-CH Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE) mit über 600 Teilnehmern in München statt.

Dr. med. Matthias Hoppert stellte die Ergebnisse seiner Arbeitsgruppe zum Thema „Neurologische Komplikationen nach Latarjet-Operation“ im Rahmen der Best Poster Präsentation vor.

Dr. med. Alexandra Schöllkopf war in der Kommision „Ärztinnen in der DVSE“ aktiv.

Dr. med. Matthias Hoppert mit FOCUS-Siegel „TOP-Mediziner 2022 – Schulterchirurgie“ ausgezeichnet

Dr. med. Matthias Hoppert gehört zu den Top-Medizinern Deutschlands 2022 in der Kategorie „Schulterchirurgie“

Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie, die das unabhängige Recherche-Institut FactField im Auftrag des Nachrichtenmagazins FOCUS durchgeführt hat.
Über einen mehrstufigen Recherche-Prozess werden Score-Werte vergeben, die Reputation, Behandlungsleistung, wissenschaftliche Tätigkeit, Patientenservice und fachliche Qualifikation berücksichtigen. Die Ärztinnen und Ärzte mit den höchsten Score-Werten werden in Deutschlands renommierter Ärzteliste aufgenommen.

 

Erfolgreiche Kreuzband-Operation bei FC Bayern Spielerin Sonja Lux

Sonja Lux, Junioren-Nationalspielerin und Bundesliga-Spielerin im Frauen-Team II des FC Bayern München wurde von Dr. Matthias Hoppert und Dr. Alexandra Schöllkopf im ISAR Klinikum München erfolgreich nach Kreuzbandruptur operiert.

Die ambulante Rehabilitation wird in enger Zusammenarbeit mit dem Physio-Team des ISAR Klinikums erfolgen..

Wir wünschen Sonja eine schnelle Rehabilitation mit rascher Wiederaufnahme ihrer erfolgversprechenden Karriere.

Erfolgreiche Kreuzband-Operation bei Basketball-Profi Bruno Vrcic

Bruno Vrcic, Shooting Guard bei FRANKFURT SKYLINERS in der Basketball-Bundesliga, wurde von Dr. Matthias Hoppert im ISAR Klinikum München erfolgreich am Kreuzband operiert.

Wir wünschen Bruno eine gute Rehabilitation und eine schnelle Rückkehr auf den Court.

Dr. Hoppert beim 38. AGA Kongress in Innsbruck

Vom 09.-11. September 2021 fand der 38. Jahreskongress der AGA in Innsbruck statt.

Die „AGA – Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie“ ist mit derzeit über 5000 Mitgliedern Europas größte Fachgesellschaft für Arthroskopie.

Dr. med. Matthias Hoppert war mit zwei wissenschaftlichen Präsentationen beim diesjährigen Kongress vertreten:

  • Peri- und postoperativer Einsatz von Adduktorkanalblock versus Femoralisblock in der Knieendoprothetik
  • Neurologische Komplikationen nach Latarjet Operation – eine systematische Literaturübersicht.

Innovative Knorpeltherapie am ISAR Klinikum München

In den letzten Jahren hat die Knorpeltherapie eine rasante Entwicklung genommen. Dies hat zur Einführung von neuen Therapieverfahren geführt, die eine Reparatur bzw. Regeneration des geschädigten Gelenkknorpels ermöglichen.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München unter Leitung von Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert ist auf die Behandlung von Knorpelschäden bei Hobby- und Leistungssportlern spezialisiert. Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert und sein Team sind hier in renommierten nationalen und internationalen  Fachgesellschaften tätig, nehmen an internationalen Multicenter-Studien teil und sind an der Entwicklung innovativer Therapiekonzepte beteiligt.

Das Ziel ist, Mobilität und Sportfähigkeit wiederherzustellen. Hierzuerfolgt in der Spezialsprechstunde „Knorpeltherapie“ unter Leitung von Oberärztin Dr. med. Alexandra Schöllkopf zunächst eine entsprechende Ursachenanalyse und exakte Diagnose, um im Anschluss individuell abgestimmte Therapieoptionen einsetzen
zu können.

Am ISAR Klinikum werden hauptsächlich drei verschiedene Verfahren zur Therapie von Knorpelschäden und  Wiederherstellung von Knorpelgewebe angewendet.

Lesen Sie hier auch mehr über die neuen Therapieverfahren:

Süddeutsche Zeitung, 26./27.06.2021, Beilage „Sportmedizin“

Chefarzt Dr. Matthias Hoppert im medizinischen Betreuerstab der FC Bayern München Frauen-Teams

Dr. med. Matthias Hoppert wurde ab der Saison 2020/2021 als Orthopäde und Sportmediziner in das medizinische Betreuerteam der Frauenmanschaften des FC Bayern München berufen.

Hier im Bild mit der Schweizer Nationalmannschaftsspielerin Cinzia Zehnder.

Cinzia Zehnder studiert derzeit 2 Auslandssemester Humanmedizin an der LMU München und spielt in dieser Zeit für den FC Bayern München.

 

Chefarzt Dr. med. Matthias Hoppert auch 2021 mit dem Leading Medicine Guide Certificate ausgezeichnet

Dr. med. Matthias Hoppert, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am ISAR Klinikum München wurde auch 2021 erneut mit dem Leading Medicine Guide Certificate in den Bereichen Schulterchirurgie und Kniechirurgie ausgezeichnet.

Dr. Hoppert ist ein national und international renommierter Schulterspezialist und Kniespezialist.

Voraussetzungen für die Zertifizierung sind eine leitende berufliche Position mit Tätigkeit in Forschung und Lehre, sowie die Mitgliedschaft in führenden nationalen und internationalen Fachgesellschaften.
Gefordert sind weiterhin eine langjährige Operationserfahrung mit einer repräsentativen Anzahl komplexer operativer Eingriffe im Spezialgebiet.